Man kann es sehen & trotzdem wird es verträngt.

Veröffentlicht auf von Lara

blubbl

 

 

Wir können ihnen ins Gesicht sehen,jeden einzelnen Schmerz darin erkennen,jeder einzelne Moment zusammengefasst in einer schnellablaufenden Diashow. Doch trotzdem können sie uns mit einem gequelten Lächeln ansehen und uns mit gespielter Überzeugung erklären das es ihnen gut geht,dass alles Inordnung sei. Nur um Fragen und den jeweiligen Antworten aus dem Weg zugehen. Hin und hergerissen ob wir ihnen einen Gefallen tun wenn wir das Thema wechseln oder ob es besser wäre nachzufragen,dranzubleiben herrscht ein ächzendes Schweigen. Unsere Lippen formen immer wieder den Satz "Was ist den Los?" doch wenn wir spüren das sie es verträngen wollen geben wir den eigentlichen Worten noch nicht die Chance ihre Aufgabe zutun. Wieso Lächeln wir einige von uns tapfer wenn es ihnen schlecht geht? Weshalb lassen wir uns nicht einfach weinend in die Arme fallen?

Kommentiere diesen Post

Barbiestylefashion 09/20/2011 23:04


Schöner Blog..Besuch mal meinen Blog:)


Lara 09/21/2011 15:43



Dankesehr :))



Nina 09/17/2011 14:43


Schöner Text


Lara 09/21/2011 15:43



Danke :))